Vorbei …

 

Des Sommers müde Kraft

begegnet uns in diesen Tagen.

Am Himmel ziehen schwere Wolken,

die viele Regentropfen tragen.

 

Der Wind frischt auf und weht von Nord.

Er trägt die ersten Blätter fort.

Die Bäume biegen sich und stöhnen.

Sie knarren in den höchsten Tönen.

 

Die Sonne zeigt sich spärlich, schwächelt.

Hingegen nachts der Mond rund lächelt

und Sterne zwinkern: „Geht zur Ruh`.

Wir decken euch mit Träumen zu.“

 

Im Garten blühen letzte Rosen

und Dahlien strahlen in die Welt.

Der Kürbis kommt nun bald in Dosen

und jedes Beet wird neu bestellt.

 

Des Herbstes Lust liegt in der Luft.

Viel Vögel zwitschern, einer ruft:

Jetzt fliegen wir sehr bald gen Süden

 und werden wieder glücklich brüten...“

 

  ©skb2015

Wiedehopf - mit Erlaubnis hier präsentiert: Foto von A. Böhme

Allein oder nein? Foto: SK Böhme,2010

 

Zweisamkeit

 

ist die Harmonie des Nebeneinander im Miteinander.

 

Einsamkeit ist

seelischer Alleingang.

 

So ist die

Gemeinsamkeit ...


das Resultat gelebter Erfahrung 

aus Einsamkeit und Zweisamkeit.  

                           

                      ©skb

Musik zum Thema Liebe auf YouTube mit Bariton Helmut Grundmann (Link)

Steffi Böhme bei Yasni