Wenn die Kraniche ziehen 

 

In den frühen Abendstunden

ziehn die Kraniche nach Süden.

Sie schreien in die Dunkelheit.

Ihr Weg zur Sonne ist noch weit. 

 

Bild lässt sich mit Klick darauf vergrößern!

Kranichfahrt auf der Müritz                                           Foto ©skb2010 

 

Die Insel fern, auf der sie schlafen.

In luft`ger Höh` ist nicht gut ruhn.

Sie rasten darum bald im Grünen,

sich futtersuchend umzutun.

 

Dann stehen sie bis in den Morgen,

verborgen fast vor jeglicher Gefahr

und schweigen in die Nacht hinein,

für sich allein und auch als Schar.

 

Mit den ersten Sonnenstrahlen,

die ein neuer Tag erbringt,

schwingen sie sich in die Lüfte

und ein jeder Kranich singt:

 

Ein Lied, für die Freiheit zu leben.

Ein Lied für den Frieden der Erde.

Ein Lied an die Natur, zu geben,

dass alles gedeihe und werde.

 

©skb, 19.09.2014

 

Allein oder nein? Foto: SK Böhme,2010

 

Zweisamkeit

 

ist die Harmonie des Nebeneinander im Miteinander.

 

Einsamkeit ist

seelischer Alleingang.

 

So ist die

Gemeinsamkeit ...


das Resultat gelebter Erfahrung 

aus Einsamkeit und Zweisamkeit.  

                           

                      ©skb

Musik zum Thema Liebe auf YouTube mit Bariton Helmut Grundmann (Link)

Steffi Böhme bei Yasni